Hofgeschichte
 

1946
Urgroßeltern Josef und Maria Steinhauser, die Besitzer eines landwirtschaftlichen Hofes, Fläche 17 Morgen

1956
Kauf der ersten Zugmaschine 1958 Kauf der benachbarten Hofstelle, Hofraumgröße 22 ar, Viehbestand 4 Kühe, 10 Schweine, 12 ha Fläche

1971
unerwarteter Tod von Großvater Leo Steinhauser, Übernahme des landwirtschaftlichen Betriebs durch Vater Josef Steinhauser, Beginn des Kartoffelanbau

1972
Kauf des ersten Kartoffelvollernters und der ersten Legemaschine zusammen mit vier anderen Landwirten, Kartoffelanbaufläche 1,5 ha Kartoffel

1977
Vergrößerung der Ackerfläche auf 18 ha

1989
Bau eines neuen Kuhstalls und weiteren Ökonomiegebäuden, Viehbestand 41 Stück

2000
Einstieg von Franz Steinhauser in den väterlichen Betrieb

2001
Beginn der Kartoffelverarbeitung, Einstieg in die Direktvermarktung, 9 ha Kartoffelackerfläche

2004
Aufgabe des Milchviehbetriebs, Spezialisierung auf Kartoffeln und deren Verarbeitung, Umbau des ehemaligen Viehstalles zu einer Kartoffelverarbeitungshalle

2005
Einstieg von Betriebsleiter Markus Steinhauser in den Betrieb

2006
Hofübergabe an Franz Steinhauser, Neubau eines zeitgemäßen Wohn- und Ökonomiegebäudes mit Hofladen

2007
Eröffnung des Hofladens Steinhauser

2009
Erweiterung der Lagerkapazität und Bau einer Kartoffelsortierhalle

2015
Umzug in neue Produktionsräume, mit neuen Verwaltungs-, Sozialbereichen und modernen Kartoffellagerhalle

Eröffnung des neuen Hofladen

 

Heute
28 ha Kartoffelanbaufläche, mittlerweile beschäftigt der Kartoffelhof Steinhauser 20 Mitarbeiter in Teil- oder Vollzeit. Wir produzieren 6 Tage die Woche und beliefern Kunden im Umkreis von ca. 100 km. Von der Großkantine über Krankenhäuser, Altenheime, Restaurants, Einzelhandelsgeschäfte bis zu Vereinsfesten.